Das Logo erklärt

Das Kreuz im Kreis: Dieses Kreuz ist für uns Freie evangelische Gemeinden nicht ein äußeres Symbol, sondern viel mehr Ausdruck unseres inneren Wesens. Das Kreuz steht für Gottes Liebe, die in Jesus Christus Gestalt annimmt. Und der Kreis um das Kreuz herum erinnert an die Welt, der diese Liebe Gottes gilt. Das dieser Kreis oben geöffnet ist, deutet an, die Liebe Gottes noch kein Ende hat. Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht verloren gehen, sondern das ewige Leben haben.

Freie evangelische Gemeinden gehören weltweit zu den evangelischen Freikirchen. Sie sind keine Sekten und verbreiten keine Sonderlehren. Freie evangelische Gemeinden nennen wir uns deshalb, weil wir die Trennung von Staat und Kirche betonen. Von beiden sind wir unabhängig. Mit frei drücken wir aber vor allem unser Selbstverständnis als Freiwilligkeitsgemeinde aus. Nur aufgrund einer persönlichen Glaubensentscheidung - freiwillig - kann man bei uns Mitglied werden. Freiwillig und in Verantwortung mit Gott stellen die Gemeindemitglieder Zeit und Geld zur Verfügung, Kirchensteuer gibt es bei uns nämlich nicht.

Wir bezeichnen uns als evangelisch, weil wir mit anderen evangelischen Kirchen das Erbe der Reformation teilen. Außerdem wollen wir damit zum Ausdruck bringen, dass wir uns bemühen, dem Evangelium gemäß zu leben und zu lehren. Gerade weil wir die Bibel als Maßstab für unseren Glauben nehmen, grenzen wir uns nicht von Christen anderer Benennungen ab. Im Gegenteil, wir pflegen den Kontakt zu Gemeinden aus Landes- und Freikirche, beispielsweise im Rahmen der Evangelischen Allianz.

Wir wollen weniger als Konfession, sondern lieber als Gemeinde von Gläubigen verstanden werden, die gemeinsam Gott dienen. In diesem Sinne feiern wir auch unsere Gottesdienste, in denen wir Gott loben und aus seinem Wort, der Bibel, Wegweisung für den Alltag erwarten. Um menschliche Kontakte und Vertiefung im Glauben geht es darüber hinaus in den Hauskreisen, die für uns einen sehr hohen Stellenwert haben.

Das Extertal ist unser lokaler Bezug, unsere vertraute Umgebung und der Ort wo die Menschen uns am Intensivsten wahrnehmen.

Die Skyline - Nicht das Gebäude soll hier dargestellt werden, sondern das ″Zuhause sein” in unserer Gemeinde. Die Antwort auf die Frage warum möchtest du Mitglied in dieser Gemeinde werden lautet oft: Weil ich hier meine geistige Heimat gefunden habe. Ein Ort der Geborgenheit, der Vertrautheit ein geistliches Zuhause im Schutz der Gemeinde. Die Linien werden aus Pinselstrichen gebildet. Kein Pinselstrich gleicht dem anderen. Sie sind so individuell wie die Menschen die zu dieser Gemeinde gehören.

Das Haus ist an den Seiten offen, es soll einladen. Menschen können zu dieser Gemeinschaft dazukommen. Unsere Gemeinde wird größer. So hat jede Linie und jeder Buchstabe dieses Signets eine Bedeutung. Es ist eine Zusammenfassung all dieser Informationen. Das Signet ist nicht endgültig, es verändert sich im Laufe der Zeit mit den Menschen die sich damit identifizieren und kommunizieren.